Übung am Hallstättersee

Am 16. Juni 2005 bereiteten die Jungendbetreuer für die Jungend ein große Übung am Hallstättersee vor. Übungsannahme: Schiffshavarie, Austritt von Betriebsmittel und Übergreifen des Brandes auf den Wald am Ufer. Die Jugend verlegte mit Mannschaft und Gerät in die Gosaumühle und bereitete die Gerätschaften vor, inzwischen fuhr das A-Boot der Feuerwehr von der Bootshütte in Steeg zum Treffpunkt, ebenso wie das Boot 2, dass in Untersee mit dem Last-Kran gewassert wurde. Anschließend wurde mit dem A-Boot die TS 12 samt Zubehör und die Mannschaft zum “Brandherd” transportiert und mit B-Ölsperren von Boot 2 eine provisorische Ölsperre am See errichtet. Nach den Transporten wurde es auch vom A-Boot unterstützt. Während der Übung fungierte das ELF als Einsatzleitstelle, die u.A. exakt die Personentransporte erfasste.

Scroll to Top