Neuankäufe

Gasmessgerät erneuert

Ein neues Gasmessgerät zur Feststellung von Gaskonzentrationen und zur Einschätzung von Explosionsgefahren steht uns seit Mitte 2018 für unsere Arbeit zur Verfügung. Gemessen werden brennbare Gase und Dämpfe, die Konzentrationen von CO (Kohlenstoffmonoxid), O2 (Sauerstoff) und H2S (Schwefelwasserstoff). Das Vorgängergerät konnte nur ein Gas messen, mit dem Neugerät werden nun gleich mehrere Gase messbar. Angeschafft wurde das Explosimeter aus Eigenmitteln der FF Bad Goisern.

Roll-Up Banner angeschafft

Klar und deutlich mit wenigen Worten und Bildern vermitteln, was die FF Bad Goisern macht: Zu diesem Zwecke stehen seit Juni 2019 drei Stück neue Roll-Up-Werbebanner zur Verfügung. Kurz und prägnant gibt es dazu Einblicke in die Themen „Retten-Bergen-Löschen-Schützen“, den Wasserwehrstützpunkt sowie die Brand-und Katastrophenschutzerziehung „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr.“

Aktuelle Einsatzbekleidung

Bei der Neubeschaffung von Schutzbekleidung werden nun Schutzjacken und -hosen entsprechend der OÖ. Feuerwehr-Dienstbekleidungsordnung in der Farbe dunkelblau angekauft. Helm, Sicherheitshandschuhe und Feuerwehrstiefel komplettieren unsere Einsatzbekleidung.

Neue Einsatzhelme beschafft

Fast 25 Jahre lang waren sie treuer Begleiter bei unseren Einsätzen und Ausbildungen, nun durften sie „in den Ruhestand“ gehen: unsere bisherigen Feuerwehrhelme.

Stattdessen wurden Mitte September 2017 nun insgesamt 60 neue Einsatzhelme vom Typ „Heros Titan“ zur Ausstattung unserer Aktivmannschaft angekauft. Die Helme wurden in der Farbe neongelb-fluoreszierend gewählt und mit dem Feuerwehrnamen versehen. Um die neuen Helme exakt an die Bedürfnisse des jeweiligen Feuerwehrmitglieds anpassen zu können, konnte zwischen verschiedensten Ausstattungsvarianten individuell gewählt werden (Helmlampe, Nackenschutz, Sonnenschutz). Vor allem hinsichtlich Tragekomfort, Sicherheit und Schutz bei unseren Einsätzen können nun wesentliche Verbesserungen erzielt werden. Finanziert wurde diese notwendige Ersatzbeschaffung zur Gänze aus Eigenmitteln der FF Bad Goisern.