Zweimal Brandalarm am Sonntag

Keine Feiertagsruhe gab es am Sonntag, 19. November 2006 für die Männer der FF Bad Goisern. Denn um 13:50 Uhr gab es den ersten Alarm mit dem Einsatzstichwort “Brandmeldealarm Kuranstalt Hanuschhof”. Wenige Minuten später rückten Tank 1 und Hubsteiger zur angegeben Einsatzadresse aus, ein Atemschutztrupp rüstete sich noch auf der Anfahrt für einen möglichen Einsatz aus. Nach dem Eintreffen konnte dann bezüglich “Brand” jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Dennoch war der Grund für die Alarmauslösung des Brandmelders ein außergewöhnlicher: denn durch einen Rohrbruch im 1. Stockwerk war Wasser ausgetreten, durch die Decke u.a. in den Brandmelder gesickert und hatte diesen ausgelöst. Mittels Wärmebildkamera wurde daraufhin versucht, die Leckage zu orten. Nach dem Eintreffen des Haustechnikers konnten die Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Nur zwei Stunden später folgte der nächste Alarm. Eine Rauchentwicklung in der Nähe des Bahnhofs Steeg hatte einen Anrufer veranlasst, den Feuerwehrnotruf zu wählen. Seitens der Landeswarnzentrale wurden daraufhin die Feuerwehren St. Agatha, Bad Goisern und Ramsau alarmiert, welche sich auf die Suche nach dem vermeintlichen Einsatzort machten. Nach erfolgloser Suche und Rücksprache mit dem LFK konnten die Kräfte schließlich unverrichteter Dinge wieder einrücken. Von der FF Bad Goisern waren bei diesem Einsatz 26 Mann mit SLF, Hubsteiger, RLF, Bassin und ELF ausgerückt.

Scroll to Top