Verkehrsunfall forderte fünf Verletzte

In einem Suzuki-Jeep waren am Morgen des 18. Mai 2002 fünf Personen auf der B 145 in Richtung Bad Goisern unterwegs, als dieser beim Abbiegen bei der Goiserer Nordeinfahrt umkippte und gegen die dort befindliche Lärmschutzwand rutschte. Dabei wurden die im Fahrzeug befindlichen Insassen unbestimmten Grades verletzt. Diese wurden nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz in die Krankenhäuser Bad Ischl und Bad Aussee eingeliefert. Um 06:17 Uhr wurde die FF Bad Goisern von der Landeswarnzentrale alarmiert.

Unverzüglich rückten insgesamt 16 Mann mit RLF-A, ELF, den Bergefahrzeugen “Last” und “Unimog” zur Einsatzstelle ab. Vor Ort wurde der Brandschutz mittels Pulverlöscher und HD-Rohr sichergestellt und ausgelaufene Flüssigkeiten gebunden. Abschließend wurde die Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung durchgeführt. Einsatzende war 07:00 Uhr.

Scroll to Top