Rettungsübung von eisigem Hallendach

Nachdem die Feuerwehrmänner bei Einsätzen immer mehr mit Dächern konfrontiert sind (Dachabschaufeln, Sturmeinsätze), ist das sichere Arbeiten auf Dächern ein lebensnotweniges Ausbildungsthema. Am 5. Februar 2007 wurden vom überaus eisigen Hallendach des Gemeindebauhofes einsatzmäßig vier “verletzte” Personen gerettet. Die Drehleiter der Feuerwehr nahm die Ausleuchtung des Daches vor, über den Hubsteiger wurden die Feuerwehrmänner auf das Dach transportiert, die sich dort sofort mit Kletterseilen sachgemäß sicherten. Anschließend wurden zwei Personen sicher und komfortabel über den Hubsteiger und anschließend noch einmal zwei mit der Rettungsseilwinde des Hubsteigers “ins Tal” gebracht. Die Übung zeigte wieder einmal die überragenden Eigenschaften des Hubsteigers für sicheres und schnelles Arbeiten in Höhen und auf gefährlichen Dächern.

Scroll to Top