Nächtlicher Verkehrsunfall am Pötschenpass

Am Abend des 29. Juni 2003 wurden gegen 23 Uhr die Feuerwehren Bad Goisern und St. Agatha zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der oberösterreichischen Seite des Pötschenpass alarmiert. Da vorerst keine genauen Ortsangaben zum Einsatzort bekannt waren, waren auch schon Einsatzkräfte aus Bad Aussee am Einsatzort eingetroffen, nachdem sie ihr Einsatzgebiet auf der steirischen Seite vergeblich abgesucht hatten. Am Einsatzort wurde ein im Straßengraben und am Dach liegender Pkw vorgefunden, aus welchem die Lenkerin bereits vom Rettungspersonal befreit werden konnte. Somit beschränkte sich die Aufgabe der Feuerwehren auf das Absichern und Ausleuchten der Einsatzstelle, dem Aufbau eines Brandschutzes sowie der Fahrzeugbergung mittels Kran mit dem Bergefahrzeug “Last”.

Scroll to Top