Maibaum beim Feuerwehrhaus

Was wäre wohl der 1.Mai ohne Maibaum beim Feuerwehrhaus? Deshalb rückten am 26. April 2008 die Männer der FF Bad Goisern ins Weißenbachtal aus, wo man an der zugewiesenen Stelle Ausschau nach einem schön gewachsenen Baum hielt. Rasch wurden die Kameraden fündig und brachten das ausgewählte Exemplar zu Fall. Nach dem Entfernen der Rinde wurde der Baum in bewährter Art und Weise auf das Lastfahrzeug verladen und aus dem Weißenbachtal transportiert. Das Liefern des langen Stammes durchs Goiserer Ortszentrum dürfte unter den Passanten wohl für einiges Aufsehen gesorgt haben, hat man doch nicht alle Tage Gelegenheit, einem solchen Sondertransport zu begegnen. Erstaunt waren aber auch die Feuerwehrmänner selbst, als ihnen vor dem Gemeindeamt plötzlich ein Hochzeitsaufgebot entgegen kam. Da hätte man glatt glauben können, die Musikkapelle wäre extra zum Empfang des Maibaumtransportes aufmarschiert.

Doch mit dem Fällen des Baumes allein war es noch nicht getan, mussten doch noch Kränze und eine Girlande aus Tannengras zum Schmücken des Baumes gefertigt werden. Diese Arbeiten konnten diesmal allein durch Männerhände durchgeführt werden, hatten die Feuerwehrmänner doch in den letzten Jahren wertvolle Tipps durch weibliche Unterstützung sammeln können. Am Abend des 30. April war es dann soweit: nachdem die 28,6 Meter lange Tanne neben dem Feuerwehrhaus platziert worden war, konnte der schmucke Maibaum dann mit den Seilwinden von RLF und Last aufgerichtet werden. Seitdem ragt der Maibaum nun in den Himmel und wird immer wieder von Vorbeikommenden bewundert. Sogar die Bürgermusikkapelle Bad Goisern war am 1. Mai aufmarschiert, um ein Ständchen zum Besten zu geben. Gespendet wurde der Baum diesmal von unseren Feuerwehrkameraden Gerald Fuchs, Franz Kreuzhuber jun. und Robert Egger, die allesamt in diesem Jahr ihren 40sten Geburtstag feiern werden.

Scroll to Top