Jugendgruppen übten mit “Feuereifer”

Nicht nur die Aktivmannschaften der Feuerwehren im Gemeindegebiet treffen sich immer wieder zu gemeinsamen Übungen, auch für die Jugendgruppen der Goiserer Feuerwehren wurde kürzlich eine derartige Pflichtbereichsübung organisiert. 23 Jungfeuerwehrmitglieder mussten die Übungsannahme „Explosion mit Brand und vermissten Personen“ bewältigen. Mit sprichwörtlichem „Feuereifer“ waren die Jungs und Mädels bei der Sache und nahmen sogleich die „Brandbekämpfung“ mit mehreren Strahlrohren vor. Parallel dazu galt es die zwei „Verletzten“ über Schiebeleitern und Korbtragen zu retten sowie die Wasserversorgung mit einer Zubringleitung von der Traun zum Übungsort aufzubauen.

Bei der Abschlussbesprechung zeigte sich der Feuerwehr-Nachwuchs sichtlich begeistert von der Zusammenarbeit bei der Gemeinschaftsübung. Beeindruckt zeigten sich auch Vize-Bürgermeister und Feuerwehrreferent Helmut Pilz sowie Feuerwehr-Pflichtbereichskommandant Günter Rainer, die sich vom Engagement und Ausbildungsstand der Jung-Florianis überzeugen konnten. Ein herzliches Dankeschön Herrn Vize-Bürgermeister Pilz, der sich im Anschluss mit einer kleinen Jause für die Übungsteilnehmer einstellte.

Scroll to Top