Innenangriff und Heu-Messen

Ein passendes Schlechtwetterprogramm ließ sich Jugendbetreuer Claus Ebner für den 9. Oktober 2003 einfallen. Im Feuerwehrhaus Goisern wurden unsere “Feuerwehrmänner von morgen” für den Löschangriff in einem Gebäude vorbereitet. Für den “Zimmerbrand im 1. Obergeschoß” musste ausreichend Schlauchreserve aufgebaut werden, ehe sich der “Atemschutztrupp” über das Stiegenhaus kriechend dem “Brand” näherte. Dabei wurde das Positionieren des Belüftungsgerätes genauso geübt wie das richtige Öffnen einer Türe.

Den Höhepunkt bildete dann ein trockener Schaumangriff, der über eine Schiebeleiter vorgetragen wurde. Danach wechselten die beiden Gruppen und die Jungfeuerwehrmitglieder erhielten eine Einweisung im Temperaturmessen eines Heustockes. Jugendhelfer Reiterer Hannes erklärte hierbei die Vorgangsweise, ehe dann jeder den Wärmegrad des Heustockes feststellen durfte.

Scroll to Top