Im Mühlbach gelandet

Im Bereich des Kurparks war ein Lenker mit seinem Fahrzeug im Retourgang aus einer Hauseinfahrt gefahren. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers endete das Fahrmanöver erst nach Überquerung eines Grünstreifens und einer kleinen Steinmauer im Mühlbach. Dort saß der Audi schließlich mit der Bodenplatte an der Uferböschung fest – mit dem Fahrzeugheck im Wasser. Der Kraftstofftank blieb bei dem Missgeschick glücklicherweise unbeschädigt. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte befand sich der Lenker noch hinterm Steuer. Dieser wurde dann mit Unterstützung der Feuerwehr aus seinem Auto auf sicheren Boden geleitet. Vorsichtiges Arbeiten war dann bei der Bergung angesagt, um weitere Beschädigungen an dem Kombi zu verhindern.

Da ein Zufahren mit dem Kranfahrzeug über einen schmalen Weg möglich war, wurde eine schonende Bergung mittels Bergekran und Lasttraverse vorgenommen. Das Unterlegen von Holzpfosten erleichterte diese Maßnahmen. Von der FF Bad Goisern waren zehn Mann mit dem Kommandofahrzeug, LAST, ELF und Unimog eingesetzt, seitens der Polizeiinspektion Bad Goisern zwei Beamte mit einem KFZ.

Scroll to Top