Häuser vor dem Einsturz gerettet

Der Einsatz der FF Bad Goisern bewahrte zahlreiche Häuser in Bad Goisern vor dem Einsturz. Gefährliche Risse in den Wänden, sowie durch die hohe Schneelast bereits abgesenkte Dachkonstruktionen wurden für zahlreiche Wohnhäuser und Gewerbebetriebe zur akuten Gefahr.

Unter hoher persönliche Belastung und mit Hilfe der Gerätschaften, konnten am 11. Februar 2006 alle entsprechenden Fälle nach einer entsprechenden, laufend aktualisierten Prioritätenliste positiv in einem pausenlosen Einsatz, beginnend von den Morgenstunden bis tief in die Nacht, gemeistert werden. Ab Mittag wurde auch die Marktstraße für den Verkehr gesperrt, um ungehindert die Hausdächer der Straße im notwendigen Ausmaß von den Schneemassen zu säubern. Auch hier bewährte sich wiederum, neben der Mannschaft der Feuerwehr, besonders die neue Teleskopmastbühne und die alte Drehleiter der FF Bad Goisern, mit deren Hilfe sowohl Mannschaft und Gerät schnell, effektiv und gefahrlos auf die Häuser gehoben werden konnte, als auch direkt an steilen, exponierten und gefährlichen Dächern optimal vom Ergebnis und vom Zeitaufwand geholfen werden konnte. Die anstehenden Einsatzaufträge werden nach Prioritäten in den nächsten Tagen von der FF Bad Goisern abgearbeitet, wobei auf ein endgültiges “Aus” der Schneefälle zu hoffen ist. Am 11. Februar wurden bei 71 Einsatzobjekten mit 80 Mann 830 Arbeitsstunden geleistet.

Scroll to Top