Brandmeldealarm durch Zigarettenrauch

Dass die sensiblen Rauchmelder bei Brandmeldeanlagen sehr gut zur Brandfrüherkennung dienen, zeigte sich- wenn auch nicht ganz in der gewünschten Form – am Vormittag des 20. März 2009 . Um 9:42 Uhr wurde die FF Bad Goisern mit dem Auftrag “Brandmeldealarm Kuranstalt Hanuschhof” alarmiert, nur drei Minuten später rückte schon das Kommandofahrzeug zum genannten Objekt aus. Vorort konnte hinsichtlich eines Brandes dann rasch Entwarnung gegeben werden, der ausgerüstete Atemschutztrupp des nachrückenden SLF brauchte nicht mehr zum Einsatz kommen. Dennoch hatte der Grund der Auslösung einen bitteren Beigeschmack: denn als die Feuerwehrmänner den betroffenen Raum betraten konnte noch der Geruch von Zigarettenrauch wahrgenommen werden. Es liegt daher der Verdacht sehr nahe, dass der Zigarettenrauch zu dem Täuschungsalarm geführt hatte. Seitens der FF Bad Goisern standen 13 Mann mit KDOF und SLF im Einsatz.

Scroll to Top