Brand in Bad Goisern

Brandalarm gab es am Freitag, 15. Juni.2001 um 17.37 Uhr für die Feuerwehren in Bad Goisern. Aufgrund der Alarmmeldung “Brand eines Wohnhauses” wurden sämtliche Goiserer Wehren zum Einsatzort entsandt. Beim Eintreffen der ersten Tanklöschfahrzeuge der FF Bad Goisern stand ein großteils aus Holz errichtetes Nebengebäude in Ramsau der Maria P. bereits in Vollbrand.

Direkt über dem Objekt verliefen Strom- und Telefonleitungen. Sofort wurde mit einem umfassenden Löschangriff aus mehreren Hochdruckrohren begonnen. Zum Schutz des benachbarten Wohnhauses errichteten die Feuerwehrmänner mittels eines Hydroschildes eine Wasserwand. Die weitere Wasserversorgung konnte durch das GTLF 10.000 der FF Bad Goisern und einen nahegelegenen Hydranten sichergestellt werden, sodass der Aufbau einer Zubringleitung über eine größere Entfernung unterbleiben konnte. Nur eine Mauer trennte das Heizhaus vom Brandobjekt. Den Feuerwehren gelang es jedoch, ein Übergreifen der Flammen zu verhindern und somit den entstandenen Schaden zu minimieren. Eine halbe Stunde nach der Alarmierung konnte “Brand aus” gegeben werden, von der FF Ramsau wurde bis zum darauffolgenden Tag eine Brandwache gestellt.

Scroll to Top