Besuch beim Notarzt-Hubschrauber

Sicherlich einen Höhepunkt im Feuerwehr-Übungsbetrieb bildete der Besuch beim Notarzt-Hubschrauber, welcher seit kurzem in Ebensee stationiert ist. “Martin 3” heißt die Bezeichnung für den Hubschrauber, der nun den Menschen im Salzkammergut und den umliegenden Bezirken bei akuten Erkrankungen und Unfällen rasch Hilfe bringt. Die Jugendgruppen der Feuerwehren Bad Goisern und Ramsau waren am 29. Juli 2004 nach Ebensee gereist, um sich über dieses Sonder-Rettungsmittel zu informieren. Sogar die Landung des Luftretters konnten die Besucher beobachten, da dieser gerade von einem Einsatz zum Stützpunkt zurückkehrte.

Danach standen aber Pilot und Flugretter sogleich bereit, um Wissenswertes über den Hubschrauber, Ausrüstung, Einsatztaktik und Ausbildung zu vermitteln. Auf gestellte Fragen und Unklarheiten – auch zu diversen Medienberichten über “Martin 3” – stand die Crew bereitwilligst Rede und Antwort. Die Jungfeuerwehrmänner und Begleiter werden diesen Besuch sicherlich in bleibender Erinnerung behalten und bedanken sich bei Pilot und Flugretter für deren kompetente Ausführungen.

Scroll to Top