Bad Goisern: Überflutungen und schwere Schäden nach Starkregen

Seit 5:38 Uhr des 29. Juli 2019 stehen die Feuerwehren Bad Goisern und Weissenbach wegen Überflutungen nach dem nächtlichen Starkregen im Einsatz. Der Weißenbach ist über die Ufer getreten und hat in der gleichnamigen Ortschaft mehrere Strassen überschwemmt. Auch zahlreiche Wohnhäuser und Betriebsgelände sind von den Überflutungen betroffen. Die Feuerwehrkräfte brachten Sandsäcke zum weiteren Schutz an, die betroffenen Keller wurden ausgepumpt und die Strassen wieder passierbar gemacht. Im Bereich Chorinskyklause wurde eine Brücke weggerissen, der Stauraum der Klause ist voll mit Geröll und überschwemmt. Zusammen mit Behördenvertretern, der Wildbach- u. Lawinenverbauung und den Bundesforsten werden derzeit die Schäden erhoben, die Arbeiten der Feuerwehren dauern noch an.
Der Ort Rußbach am Pass Gschütt ist auch vom Hochwasser stark betroffen und von Salzburger Seite nicht mehr erreichbar. Hilfskräfte der FF Bad Goisern sind mit mehreren Pumpen dorthin unterwegs.

Einsatz in Russbach / Salzburg

Die Salzburger Gemeinde Russbach – von der Salzburger Seite wegen vollkommen zerstörter Verkehrsweg nicht mehr erreichbar – forderte Hilfskräfte aus Oberöstereich an. Ein gemeinsamer Hilfszug der Feuerwehren Gosau und Bad Goisern setzte sich umgehend über den Pass Gschütt zur Nachbarschaftshilfe in Marsch und unterstützte bis in den späten Nachmittag die lokalen Kameraden bei den Aufräumarbeiten in Häusern und Kellern.

Das große Reinemachen am Abend

Ein langer Tag für die Kameraden der FF Bad Goisern geht zu Ende. Seit den frühen Morgenstunden standen die Männer in der Ortschaft Weissenbach und auch in Rußbach am Pass Gschütt im Hochwassereinsatz. Nun heißt es wieder die eingesetzten Fahrzeuge, Pumpen und Geräte zu reinigen und fit für den nächsten Einsatz zu machen. Unser Abendprogramm zur Prime-Time.