Einsätze Ausbildung
 
 

 

Spatenstich Sicherheitszentrum

Nach längerer Diskussions- und Planungsphase wurde kürzlich der Grundstein für das neue Goiserer Sicherheitszentrum gelegt. Feuerwehr, Wasser- und Bergrettung werden im Mai 2017 ihr neues Zuhause an der B 145 beziehen.

Im Vorfeld dieses Spatenstiches gab es intensive Diskussionen über den optimalen Standort für dieses 2,6 Millionen-Euro-Projekt. Ursprünglich hatte man die Absicht, am alten Feuerwehrstandort zu bauen. Doch nach der Miteinbeziehung von Wasser- und Bergrettung erwies sich die Situierung beim Kreisverkehr an der B 145 als zweckdienlichste Lösung. Bürgermeister Peter Ellmer: „Ich danke allen am Projekt Beteiligten für die konstruktive Mitarbeit, die schließlich zu dieser optimalen Lösung geführt hat."

Optimal im Sinne regionaler Wertschöpfung ist auch die Tatsache, dass beinahe alle Aufträge für dieses Projekt an heimische Unternehmen vergeben wurden.

Text: Marktgemeinde Bad Goisern

 

Vlnr.: Max Kieninger (Fa Kieninger), Peter Puntigam (Wasserrettung Bad Goisern), Christian Gangl (Bergrettung Bad Goisern), Günter Rainer (FF Bad Goisern), Armin Kefer (Architekt), LR Reinhold Entholzer, Bgm. Peter Ellmer, Landtagsabgeordnete Sabine Promberger, Paul Altmann (Fa. Kieninger), Vzbgm. Helmut Pilz, GR Hansjörg Peer, Vzbgm. Heimo Kain

Foto: Christian Besendorfer

 

Bild: http://www.keferwagner.at/

Baufortschritt Mai 2017

 

Eigenleistung der FF Bad Goisern

Die Feuerwehr Bad Goisern wird einen Beitrag von 100.000 Euro für die Errichtung des Sicherheitszentrums beisteuern. Nur durch Erlöse aus Veranstaltungen und Spenden aus der Bevölkerung wird diese nicht unbedeutende Summe aufgebracht werden können. Unterstützen Sie uns bitte mit Ihrem Beitrag: dem Besuch einer unserer Veranstaltungen oder eine Sende bei einem der heimischen Bankinstitute! Überdies brachten Feuerwehrmitglieder auch Eigenleistungen direkt auf der Baustelle ein.

Bauchronik

E-HBI Peter Musler begleitet den Bauschritt des Sicherheitszentrum mit seiner Kamera. Anbei Bildergalerien der Bauarbeiten:

Fotogalerie - Bauchronik

 

Funkmast & Sirene

am 17. Juli installierte eine Fachfirma mit Hilfe des Hubsteigers der FF Bad Goisern die Funkantennen des Sicherheitszentrums.

 

FF Bad Goisern bezieht neue Unterkunft

In ihr neues Zuhause im Sicherheitszentrum ist die FF Bad Goisern am 12. August eingezogen.

Fotogalerie

Mit einem würdigen Umzug machten sich Mannschaft, Fahrzeuge und Gerät auf den Weg in die neue Unterkunft im Sicherheitszentrum. Treue Weggefährten, liebgewonnene Nachbarn und Familienangehörige der Feuerwehrmänner standen zum Abschied Spalier und begleiteten den Fußmarsch. Über 30 Jahre lang waren die Florianis im Feuerwehrhaus in der Schmiedgasse untergebracht, mit der Übersiedelung in die neue, moderne Unterkunft bricht für die FF Bad Goisern nun ein neues Zeitalter an. Die offizielle Eröffnung mit einem „Tag der offenen Tür“ im Sicherheitszentrum folgt dann am 30. September.

Hier geht´s zum Video von Siegfried Huemer (Link) mit Luftaufnahmen vom Umzug - Video vom Umzug (Link).

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den beiden Fotografen Alfred Ruff und Siegfried Huemer für´s Festhalten dieses historischen Ereignisses!

 
 

Baureportagen Sicherheitszentrum

In der „Ischler Woche“ vom 27. September wird über das Sicherheitszentrum berichtet. Hier der Bericht dazu (Link). Auch die Bezirksrundschau hat sich unser neues Domizil bereits angesehen und schreibt in der Folge vom 28. September darüber (Link).
 

Eröffnung und Tag der offenen Tür

Nun war es also soweit: Am 30. September 2017 wurde das neue Sicherheitszentrum im Rahmen eines würdevollen Festaktes offiziell seiner Bestimmung übergeben. Zahlreiche Prominenz aus der Politik wie Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer oder Landtags-Abgeordneter Rudolf Raffelsberger sowie hochrangige Vertreter der Einsatzorganisationen – allen voran Landesfeuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner sowie Bezirks-Kommandant Stefan Schiendorfer und unser Abschnitts-Kommandant Peter Limbacher - durften zum Fest begrüßt werden. Nicht nur für unseren Bürgermeister – und quasi „Hausherrn“ - Peter Ellmer war es ein wahrer Freudentag, auch die unter einem Dach vereinten Einsatzorganisationen freuten sich sichtlich über die nun offizielle „Inbetriebnahme“ des Sicherheitszentrums. Zufrieden zeigten sich auch Armin Kefer und Bernhard Wagner vom Architekurbüro KeferIWagner, die das Projekt seit Beginn an stets unter Einbindung der künftigen Nutzer begleitet haben. Im Rundgang durch unsere neue Heimstätte konnten viele unserer Gäste einen Eindruck vom zeitgemäßen und funktionellen Bau gewinnen.

Bilder Festakt

© Fotos Christian Besendorfer

Auch für unsere geschätzte Bevölkerung und alle Interessierten wurden anschließend Türen und Tore geöffnet. Wir durften uns über einen sehr regen Besuch freuen – sei es bei Führungen durch´s Haus, bei den ausgestellten Fahrzeugen und Geräten oder beim Zielspritzen für die Kleinen. Auch eine Fahrt mit dem Hubsteiger war heiß begehrt, um einen Blick von oben auf´s neue Sicherheitszentrum zu erhaschen. Wir danken allen Besuchern für´s Vorbeischauen – es hat uns sehr gefreut!

Bilder Tag der offenen Tür

 

Danke an Siegfried Huemer!

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich beim Hobby-Filmer und „Überflieger“ Sigi Huemer bedanken. Sigi hat mit seiner Drohne die Entstehung des Sicherheitszentrums mit Luftaufnahmen aus der Vogelperspektive begleitet und nun in seinem jüngsten Video veröffentlicht. Von den ersten Baggerungen, der Entstehung des Rohbaus bis hin zur eindrucksvollen Übersiedelung und der offiziellen Eröffnung reicht der Inhalt dieses achtminütigen Streifens. Unser Urteil: Prädikat - sehr sehenswert. Vielen, vielen Dank Sigi!

Hier geht’s zum zum Video und hier zur Website von Sigi Huemer
 

Unterstützung für Jugendgruppe

Sichtlich gefreut hat sich die FF Bad Goisern nach dem Einzug ins neue Sicherheitszentrum, als sich Ing. Franz Hager von der gleichnamigen Elektro-Installationsfirma aus Bad Ischl mit einer Förderung für die Feuerwehr-Jugendgruppe einstellte. Der übergebene Flachbild-Fernseher wird künftig für Ausbildungszwecke (z.B. Lehrvideos, Präsentationen) der Jung-Florianis dienen. Die Firma Hager hat nicht nur in vorbildlicher Weise für die elektrotechnische Installation im neuen Sicherheitszentrum gesorgt, sondern zeigt sich zudem als großzügiger Förderer für unseren Feuerwehr-Nachwuchs. Herzlichen Dank für diese Unterstützung!