Bereit im UNESCO-Welterbe - Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern

 

Seit geraumer Zeit ist bei der FF Bad Goisern ein schlagkräftiger Wasserwehrstützpunkt des OÖ-Katastrophenhilfsdienst eingerichtet. Bei zahlreichen örtlichen und überörtlichen Einsätzen vollzogen die Goiserer Feuerwehrmänner erfolgreich und effektiv Gefahrenabwehr auf Gewässern mit gut ausgebildeten und ausgerüsteten Kräften. Das Zusammenspiel zwischen eingespielter Mannschaft und überlegt zusammengestellten und abgestimmten Gerätschaften sind die Basis für den Einsatzerfolg.

 

 

Einsatzsplitter

 

Der rasche Einsatz von Ölsperren am Hallstättersee verhinderte mehrfach die Ausbreitung eines Ölteppichs.

Auch am Wolfgangsee wurde das Ökosystem in mit anderen Wasserwehrstützpunkten vor schweren Schäden bewahrt.
 
Versorgungsfahrten für die durch Lawinengefahr am Landweg abgeschnittene Bevölkerung im Bereich des Hallstättersees.
Bergearbeiten durch das A-Boot am Gosausee.
 

Bootsführer

 

Insgesamt 24 Feuerwehrmänner der FF Bad Goisern besitzen das Schifffahrtspatent für Binnengewässer und sind somit berechtigt, das A-Boot der FF Bad Goisern zu lenken. Ausbildung, jahrelange Einsatzerfahrungen und Fortbildungen gewährleisten den Einsatzerfolg. Der Kommandant der FF Bad Goisern, ABI Günter Rainer ist überdies als Kommandant des Wasserwehrzuges des Bezirkes Gmundens eingeteilt, in dem auch der Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern integriert ist.

 

System A-Boot

 

Das vom OÖ-KHD bei der FF Bad Goisern ausgelagerte A-Boot kann mit Hilfe eines Anhängers auch zu anderen Gewässern im Straßentransport verlagert werden. Als Zugfahrzeug dient das Schlauchfahrzeug SF-A der Goiserer Feuerwehr, dass einerseits durch seine Ladefläche flexibel auch als Logistikfahrzeug eingesetzt werden kann und anderseits vermeidet, taktisch wichtige (Tanklösch-)Fahrzeuge wie SLF oder RLF für Transportaufgaben aus der Gemeinde abziehen zu müssen.

 

 

System Ölsperren

 

Der leistungsfähige KHD-Kran des LAST-Fahrzeuges der FF Bad Goisern erleichtert das Heben von schweren Lasten bis zu einer Ausladung von 15,1 Metern. So können die Ölsperren oder auch palettierte Sandsäcke problemlos in schwieriges Gelände gehoben werden. Umfangreiches Material für den Katastrophenfall kann mit dem geländegängigen LAST-Fahrzeug transportiert werden und somit auch der Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern optimal z. B. mit großen Mengen an Ölbindemitteln versorgt werden.

 

System Führung und Einsatzkoordination

 
 

Das Einsatzleitfahrzeug ELF der FF Bad Goisern dient zum Erkunden der Lage, zum Transport der Mannschaft und für Koordinierungsaufgaben während des Wasserwehr- und Katastropheneinsatzes. Bei Bedarf kann mit einem Anhänger auch das kleine und wendige Boot 2 der FF Bad Goisern mitgeführt werden.

 

Infrastruktur

 

Am Hallstättersee steht der FF Bad Goisern eine ganzjährig befahrbare Bootshütte zur Verfügung, um schnell am See helfen zu können.

Eine Slippanlange ermöglicht es, komfortabel das A-Boot der FF Bad Goisern aus dem See für den überörtlichen Einsatz bereitzumachen und auch andere Boote in den Hallstättersee zu verlagern.

 
 

Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern als pdf