Retten aus Höhen und Tiefen

Am 16. Juli übte die FF Bad Goisern die Rettung von Personen aus Höhen und Tiefen. Dabei galt es eine Übungspuppe vom Schlauchturm des Sicherheitszentrum und anschließend aus einem Schacht des Übungsgeländes schonungsvoll zu retten, was mit der durchdachten Ausrüstung der Feuerwehr und dem bestens ausgebildeten Personal auch problemlos gelang.


 

Jugend: Löschangriff

Die Jugendgruppe der FF Bad Goisern rückte am 19. Juli zum Löschangriff mit mehreren Rohren ins Hochwasser-Überschwemmungsgebiet der Traun in der Ortschaft Gschwandt aus. Ausgehend vom Schweren Löschfahrzeug und von der TS 8 bauten die Jungfeuerwehrmänner mehrere Löschleitungen auf, um dann ausgiebig zu spritzen.

 

Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr:

Ich werde Feuerwehrfrau / ich werde Feuerwehrmann

Unter diesem Motto gestaltete die FF Bad Goisern am 21. Juli einen Tag im Rahmen des Goiserer Ferienpasses für 31 Kinder. Mit dem Feuerwehrauto fahren, Goisern von oben vom Hubsteiger beobachten war ebenso gefragt, wie eine Fahrt mit dem A-Boot der FF Bad Goisern am Hallstättersee. Jungfeuerwehrmänner erzählten von den interessanten Jungendübungen am Donnerstag, Mitglieder der Aktivmannschaft präsentierten Gerätschaften wie den Schweren Atemschutz oder das hydraulische Rettungsgerät, das bei Verkehrsunfällen Leben rettet. Nach einer Grillwurst veranstalteten die Gäste mit den Jungfeuerwehrmännern ausgehend von den Tanklöschfahrzeugen eine richtige Wasserschlacht. Die FF Bad Goisern hofft mit dem Tag das eine oder andere Mädl oder den einen oder anderen Burschen gewonnen haben, ab dem Alter von 10 Jahren der Feuerwehr beizutreten.

 

Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern - Ölsperren

Am 23. Juli startete der Wasserwehrstzützpunkt der FF Bad Goisern eine Serie von Übungen: Fortbildung der Schiffsführer des A-Bootes ebenso, wie die Verbringung der Ölsperren durch den Last mit Kran der Bad Goiserer Feuerwehr an den Hallstättersee. Die korrekte Verlegung einer Ölsperre in den See durch bei Boote der Feuerwehr stand im Mittelpunkt des ersten Übungsabends.

 

Wasserwehrstützpunkt Bad Goisern - Schutzanzüge

Am 30. Juli setzte der Wasserwehrstützpunkt der FF Bad Goisern seine Übungserie am Hallstättersee fort: neben der Schiffsführerschulung stand das Gewöhnen der Mannschaft an verschiedene Schutzanzüge im Wasserdienst diesesmal im Mittelpunkt. Die Neoprenanzüge der Feuerwehr wurden ebenso getestet wie die Watstiefeln. Natürllich gingen Feuerwehrmänner über Bord und konnten von der A-Boot Mannschaft gerettet werden. Abschließend übten die Rettungschwimmer der Feuerwehr Befreiungsgriffe im See.

 

Jugendausflug - Sommerrodeln

Es kann nicht nur immer intensive Ausbildung sein - am 2. August machte die Goiserer Feuewehrjugend einen Ausfulg zur Sommerrodelbahn in Abtenau um gemeinschaftlich einen netten Abend miteinander zu verbringen. Die Jungfeuerwehrmänner bewältigen dabei mehr die Sommerrodelbahn der Salzburger Gemeinde.

 

Ölsperre in Traun errichtet

Als Abschluss und Höhepunkt des sommerlichen Wasser- und Ölwehrschwerpunkt errichtete die Aktivmannschaft der FF Bad Goisern im Bereich der Sophienbrücke eine 75 Meter lange Ölsperre auf der Traun, ein auf relativ stark fließenden Gewässern wie der Traun schwieriges Unternehmen. Klar durchdacht und durch entsprechende Realeinsätze in der Vergangenheit kompetent, setzten die Goiserer Feuerwehrmänner das Gerät ein. Neben dem Standardgerät wie Leinen oder dem Greifzug, kam auch das Spezialgerät der Wehr wie der extrem wendige Unimog mit seiner Seilwinde oder der überaus geländegängige Lader der Goiserer Feuerwehr zum Einsatz, um binnen kurzer Zeit die Ölsperre zu errichten. Gerade der Lader konnte die Ölsperre im teilweise ausgedrockneten Flussbeet über eine Böschung schnell und kräfteschonend ans Wasser liefern.


 

Löschangriff der Jugend

Am 16. August übte die Goiserer Jugend den Löschangriff. Ausgehend vom Schweren Löschfahrzeug SLF- A 4000 trugen die Jungfeuerwehrmänner mit dem Wasserwerfer und mehreren C-Strahrohren den Löschangriff vor. Nachdem die 4000 Liter des SLF bei so einem massiven Angriff sehr schnell verbraucht sind, errichteten die Feuerwehrmänner vom Mühlbach mit dem Schlauchfahrzeug und einer Tragkraftspritze umgehend eine Zubringerleitung, die die Wasserversorgung sicherstellte.

 

Waldbrandübung im Maiswald

Mit folgender Übungslage sah sich die FF Bad Goisern am 20. August konfrontiert: "Ein Waldbrand im Ausmaß von 300 x 100 Meter im Bereich ZIGEUNERGRABEN droht sich durch den vorherrschenden Südwind über den GW ZIGEUNERGRABEN sich auf den gegenüberliegenden MAISWALD auszubreiten, wobei durch die Trockenheit der letzten Wochen eine erhebliche Waldbrandgefahr besteht, die durch den böhenartigen Südwind verstärkt wird. Derzeit brennt das vorhandene Unterholz und der Waldboden."

Ein extrem trockener Sommer - Waldbrandgefahr - ein Anlass eine Waldbrandübung durchzuführen. Die FF Bad Goisern übte ein Szenario im Maiswald mit Schwerpunkt leistungsfähige Wasserversorgung von der Traun zu den Tanklöschfahrzeugen.

Der Einsatzleiter fasste folgenden Entschluss: "Die FF Bad Goisern nimmt mit SLF, RLF und GTLF mit Schwerpunkt GW ZIGEUNERGRABEN die Brandbekämpfung auf um ein Übergreifen des Waldbrandes auf den MAISWALD zu verhindern, in Folge den Brand gänzlich zu löschen und errichtet dazu von der Saugstelle STOCKINGER eine Relaisleitung zum GTLF und in Folge vom GTLF Zubringerleitungen zum SLF und RLF."

Insbesondere die durchdachte Ausstattung der FF Bad Goisern für die Wasserförderung über lange Wegstrecken, aber auch das Alleinstellungsmerkmal des LASTs mit Kran der Goiserer Wehr selbst bei Brandeinsätzen bestätigte diese Montags-Routine-Übung.

 

Jugend: Peronenrettung mit Hubsteiger

Am 23. August übte die Jugendgruppe mit dem Hubsteiger der Goiserer Feuerwehr insbesondere die Personenrettung. Dabei durften die Jungfeuerwehrmänner einen Betreuer mit einem Zusatzgerät des Hubersteigers retten.

 

FF Bad Goisern und FF Weißenbach üben Waldbrandbekämpfung

Am 27. August übte die FF Bad Goisern gemeinsam mit der FF Weißenbach die Bekämpfung eines Waldbrandes in der Ortschaft Posern. Binnen kürzester Zeit konnte von den beiden Feuerwehren vom Mühlbach eine 1340 Meter lange Schlauchleitung mit einem Höhenunterschied von mehr als 100 Höhenmetern zu den Goiserer Tanklöschfahrzeugen aufgebaut werden. Dazu kamen die beiden Tragkraftspitzen der Goiserer und eine der Weißenbacher Feuerwehr zum Einsatz. Sowohl der Weißbacher Schlauchanhänger, als auch der vom Unimog gezogene Goiserer Anhänger mit seiner großen Schlauchrolle, sowie die Schlauchcontainer des Goiserer Schlauchfahrzeuges SF-A bewiesen wieder einmal ihre Effizienz in Bezug auf Schnelligkeit bei gleichzeitug geringsten Personalaufwand auch - in der Übung zum Teil - querfeldein. Die Übung wurde in bewährter Weise vom Einsatzleitfahrzeug ELF der FF Bad Goisern koordiniert.

 

Jugend: Retten aus Tiefen

Am 30. August übte die Jugendgruppe der FF Bad Goisern die Rettung einer Person aus einem Schacht. Mit perfekter Ausrüstung wurde dabei die Goiserer Jungfeuerwehrmänner an diese verantwortungsvolle Tätigkeit herangeführt.

 

Jugend: Gebirgsbach gestaut

Am 13. September übte die Goiserer Feuerwehrjugend die Wasserförderung unter erschwerten Bedingungen. Bei einem kaum wasserführenden Gebirgsbach bauten die angehenden Feuerwehrmänner mit diversen Hilfsmittel einen Staudamm, um für die Tragkraftspritze erst genügend Wasser zum Ansaugen zu haben. Anschließend bauten die Jungfeuerwehrmänner mit den Mitteln des Schlauchfahrzeuges SF-A, das wieder einmal sein Flexibilität und Schlagkraft bei der Wasserförderung über lange Wegstrecken bewies, eine B-Leitung in den Wald, um zwei C-Angriffsrohre mit genügend Wasser zu versorgen.

 

Goiserer Feuerwehr feiert am Schießstand

Mehr als 40 aktive Kameraden der Goiserer Feuerwehr, dazu noch zahlreiche Angehörige konnte am 15. September der Kommandant der FF Bad Goisern, ABI Günter Rainer, am Schießstand des privulegierten Schützenvereins Goisern begrüßen, galt es doch runde Geburtstage sehr verdienter Feuerwehrmänner zu feiern. Zwei 40er und drei 50er luden zu dieser besonderen Form einer Geburtstagsfeier. Sozusagen wehrhaft mit dem Kleinkalibergewehr und auch mit dem Feuerstutzen, bestens betreut von aktiven Schützen des Vereines als Schreiber und Zieler - einen ganz herzlichen Dank für die Mithilfe und die Ermöglichung des Tages - schossen die Feuerwehrmänner auf sechs Ständen einige Serien "Tiefschuss", ehe jeder Teilnehmer sich mit einem Gedenkschuss auf der wunderschön gemalten Gedenkscheibe - stilgerecht mit unserem alten 1er-Tank vor einem brennenden Haus als Motiv - verewigen durfte. Nicht nur die Zugg mancher Feuerwehrkameraden, auch eine echte Schützenmusi mit Seitlpfeife und Schützentrommel aus den Reihen der Goiserer Feuerwehr sorgte nicht nur bei der Preisverleihung für das stilgerechte Ambiente. Herzlichen Dank an die einladenden Jubilare: es war nicht nur die perfekte Geburtstagfeier, es war ein toller Tag der Kameradschaft der FF Bad Goisern.

 

Absichern von Verkehrsunfällen

Am 20. September übte die Goiserer Feuerwehrjugend die Absicherung von Verkehrswegen. Mit Verkehrsleitkegel wurde eine fiktive Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Auch einen dreifachen Brandschutz bauten die Jungfeuerwehrmänner aus Bad Goisern auf. Während der Übung wurde die FF Bad Goisern zu einem Verkehrsunfall angefordert. Die Jungfeuerwehrmänner wurden ins Sicherheitszentrum Bad Goisern gebracht, während ihre Ausbildner aus dem Aktivstand zum Einsatzort abrückten.

 

Goiserer Jugend übt in zwei Gruppen

Durch die große Anzahl an Mitgliedern, ist es immer wieder möglich, die Jugendübung der FF Bad Goisern in zwei Gruppen zu halten, so auch am 27. September. Während eine Gruppe mit dem Schweren Löschfahrzeug in einem Industriebetrieb übte, fuhr die andere Gruppen mit dem Rüstlöschfahrzeug und dem Schlauchfahrzeug zu einem landwirtschaftlichen Betrieb, um die Rettung einer Person aus Tiefen zu üben. Nachdem die Jungfeuerwehrmänner die Beleuchtung aufgebaut hatten, errichteten sie mit den Steckleitern des SF-A ein Gerüst, an dem ein Flaschenzug eingehängt wurde und mit speziellem Rettungsgeschirr der Jungbauer aus der Tiefe gerettet werden konnte. Die ganze Übung konnte auf Grund des hohen Ausbildungsstandes der Jugendgruppe inclusive der Einsatzleitung zur Gänze von den Jungfeuerwehmännern der FF Bad Goisern durchgeführt werden, sodass sich die Rolle der Kameraden der Aktivmannschaft auf die Aufsicht und die der Kraftfahrer beschränken konnte. Da immer wieder Jungfeuerwehrmänner in den Aktivstand übertreten, ist Platz für neue Mitglieder ab einem Altern von 10 Jahren – und zwar männlich als auch weiblich