Herausfordernde Traktorbergung im Weißenbachtal

Wohl einen zweiten Geburtstag konnte am 10. Juli ein Traktorfahrer feiern, der einen Absturz seines Arbeitsgeräts auf einer Forststraße im Goiserer Weißenbachtal überlebte. Sein Traktor kam auf einer geländerlosen Brücke von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam nach einer Fallhöhe von ca. fünf Meter auf den Rädern schwer beschädigt im Bachbett zu stehen. Der Rollbügel und die Fahrerkabine verhinderte für den Fahrer Schlimmes, so konnte er unverletzt das Fahrtzeug verlassen. Die alarmierten Feuerwehren Weißenbach und Bad Goisern standen vor der Herausforderung in Zusammenspiel des LAST-Kranes und der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges den Traktor zu bergen. Überdies wurde das Bachbett von den Fahrzeugtrümmern gereinigt. Die beiden Feuerwehren standen mit 19 Mann und fünf Fahrzeugen etwa drei Stunden im Einsatz.