Einsätze - Ausbildung - Mannschaft - Jugend - Ausrüstung - Events - Interessantes - Archiv

 
 

Jugend: Geräte Waldbrand

Am 1. Oktober übte die Goiserer Feuerwehrjugend mit den bei der Feuerwehr vorhanden Gerätschaften zur Waldbrandbekämpfung. Unter anderem kam der Goiserer Auffangbehälter im Gelände zum Einsatz, aber auch die TS 8 wurde getestet.

 

Jugendgruppen übten mit "Feuereifer"

Nicht nur die Aktivmannschaften der Feuerwehren im Gemeindegebiet treffen sich immer wieder zu gemeinsamen Übungen, auch für die Jugendgruppen der Goiserer Feuerwehren wurde kürzlich eine derartige Pflichtbereichsübung organisiert. 23 Jungfeuerwehrmitglieder mussten die Übungsannahme „Explosion mit Brand und vermissten Personen“ bewältigen. Mit sprichwörtlichem „Feuereifer“ waren die Jungs und Mädels bei der Sache und nahmen sogleich die „Brandbekämpfung“ mit mehreren Strahlrohren vor. Parallel dazu galt es die zwei „Verletzten“ über Schiebeleitern und Korbtragen zu retten sowie die Wasserversorgung mit einer Zubringleitung von der Traun zum Übungsort aufzubauen.

Bei der Abschlussbesprechung zeigte sich der Feuerwehr-Nachwuchs sichtlich begeistert von der Zusammenarbeit bei der Gemeinschaftsübung. Beeindruckt zeigten sich auch Vize-Bürgermeister und Feuerwehrreferent Helmut Pilz sowie Feuerwehr-Pflichtbereichskommandant Günter Rainer, die sich vom Engagement und Ausbildungsstand der Jung-Florianis überzeugen konnten. Ein herzliches Dankeschön Herrn Vize-Bürgermeister Pilz, der sich im Anschluss mit einer kleinen Jause für die Übungsteilnehmer einstellte.
 

Jugend: Mutig am Übungsturm der Feuerwehr

Am 10. Oktober übte die Feuerwehrjugend am feuerwehreigenen Übungsturm der Zeugstätte in der Schmiedgasse. Die Jungfeuerwehrmänner positionierten zuerst sachgerecht Schiebe- und Hackenleitern am Übungsturm. Anschließend stiegen sie gesichert von den Jugendbetreuern in das im zweiten Stock sich befindliche Fenster des Übungsturms ein. Als besondere Mutprobe mussten sich die Goiserer Jungfeuerwehrmänner abschließend vom Übungsturm abseilen, was einigermaßen Überwindung kostete.

 

Jugend: Übung mit dem Greifzug

Zwar wird in der Goiserer Feuerwehr überwiegend mit Seilwinden gearbeitet, aber in speziellen Fällen kann nach wie vor der bewährte Greifzug zum Einsatz kommen. Die Jungfeuerwehrmänner übten daher am 15. Oktober mit diesem Gerät. Zur Verankerung wurde ein Bodenanker geschlagen, anschließend mit dem Greifzug auch unter zu Hilfenahme einer Umlenkrolle ein Feuerwehrfahrzeug gezogen. Dabei konnten die Jugendlichen genau die physikalischen Kräfte beobachten.

 

Jugend: Wasserförderung über lange Wegstrecken

Am 22. Oktober übte die Goiserer Feuerwehrjugend die Wasserförderung über lange Wegstrecken. Mit dem Schlauchfahrzeug SF-A wurde die Tragkraftspritze TS 12 zum Fluss transportiert, dort Wasser angesaugt und dann mit Hilfe des SF-A und seinen Schlauchcontainern eine B--Versorgungsleitung aufgebaut.

 

Jugend: Bau einer Seilbahn

Die Goiserer Jungfeuerwehrmänner bauten am 29. Oktober eine Seilbahn auf, um aus unwegsamen Gelände schonend eine Person zu retten. Das LAST-Seil diente als Tragseil, das Unimog-Seil als Zugseil. Erfolgreich konnte dann ein Kamerad aus der Aktivmannschaft gerettet werden.
 

Gerätekunde in der Jugend

Am 5. November beschäftigte sich die Goiserer Jugendgruppe mit dem Schweren Löschfahrzeug und dem Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr. Die einzelnen Geräte und somit die umfassenden Einsatzmöglichkeiten der beiden zentralen Feuerwehrfahrzeuge der Goiserer Wehr wurden den Jungfeuerwehrmännern bewusst gemacht.
 

Rasche Hilfe beim Verkehrsunfall

Ausbildung für den Ernstfall: Einsätze nach Verkehrsunfällen zählen beinahe schon zum „täglichen Brot“ der Feuerwehren von heute. Um für derartige Einsatzfälle bestmöglich gerüstet zu sein, stellten sich am 7. November 2015 wiederum 16 Mann der FF Bad Goisern der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“.

Fotogalerie

Hierbei gilt es, sämtliche Maßnahmen, die bei einem schweren Verkehrsunfall zu treffen sind, in einem festgelegten Zeitintervall zu bewerkstelligen. Also nicht unbedingt die Schnelligkeit, sondern vielmehr das sichere und fehlerfreie Arbeiten stehen bei dieser sehr praxisbezogenen Prüfung im Vordergrund. Das Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle, die Herstellung eines Brandschutzes sowie die Vornahme der hydraulischen Rettungsgeräte und das Wissen um die mitgeführten Gerätschaften in den Einsatzfahrzeugen sind beispielsweise Inhalte, die von einem dreiköpfigen Bewerterteam begutachtet wurden. Dass sich die intensive Vorbereitung der letzten Wochen gelohnt hatte, wurde schließlich mit dem Bestehen der Prüfungen und dem Empfang der begehrten Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold entsprechend belohnt.

 

Risikoobjekt Kuranstalt Hanuschhof

Wieder einmal beübte die Aktivmannschaft die Kuranstalt Hanuschhof. Am 9. November übte die Goiserer Feuerwehr in diesem großen Kurbetrieb der Gemeinde mit den Tanklöschfahrzeugen, dem Hubsteiger, dem Einsatzleitfahrzeug und dem SF-A in seiner Zweitfunktion Logistikfahrzeug.

 

Jugend: Kleinbrände gelöscht

Der Fire-Tainer ist ein hervorragendes und überaus bewährtes Ausbildungsmittel der Goiserer Feuerwehr. So kam auch die Feuerwehrjugend wieder einmal am 12. November in den Genuss einer ungefährlichen, aber überaus spannenden heißen Übung. Nach einer theoretischen Einschulung zu den verschiedenen Feuerlöschern konnten die angehenden Feuerwehrmänner mehrere mit dem Fire-Trainer simulierte Kleinbrände selbständig löschen.

Fotogalerie

 

Jugend: Licht für die Schneeballschlacht

Am 26. November nütze die Goiserer Jugendfeuerwehr den Wintereinbruch für einen Ausflug in die höheren Regionen der Gemeinde. Im Schnee bauten die angehenden Feuerwehrmänner eine entsprechende Beleuchtung auf, um die anschließende Schneeballschacht mit ihren Betreuern zielgerichtet durchführen zu können.

 

Jugend: Ausflug ins Acapulco

Quasi als Lohn für das intensive Feuerwehrjahr fuhr am 28. November die Jugend der FF Bad Goisern ins Erlebnisbad Acapulco um einen gemeinsamen Badetag zu verbringen.

 

Übung Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Nachdem die Goiserer Feuerwehrmänner sich in den letzten Wochen durch das Training für das Technische Hilfeleistungsabzeichen gleichsam „fit“ für die Bewältigung von Verkehrsunfällen gemacht hatten, übten sie am 30. November an einem realen Objekt. Ein PKW diente als Ziel der Übung. Aus diesem befreiten die Feuerwehrmänner mit dem hydraulischem Rettungsgerät sachgerecht und vor allem schonend eine Übungspuppe. Natürlich wurde auch der Brandschutz sichergestellt, für eine entsprechende Beleuchtung gesorgt und die Unfallstelle abgesichert.

Fotogalerie

 

1200 Krampusse zogen durch Bad Goisern

Neuer Teilnehmerrekord beim Salzkammergut-Krampuslauf am 7. Dezember 2015 in Bad Goisern: 1200 Krampusse, Perchten sowie brave Engerl und Nikoläuse boten den Zuschauern ein wahrlich einzigartiges Spektakel. Der Salzkammergut-Krampuslauf darf sich mittlerweile zurecht zu den größten Läufen Österreichs zählen, rund 3000 bis 4000 Besucher ließen sich den „brodelnden Hexenkessel“ mit über 90 Gruppen nicht entgehen. Die Mitwirkenden aus nahezu allen Bundesländern sowie aus Bayern, die unzähligen Besucher und zahlreichen Helfer trugen allesamt zum Gelingen dieser besonderen Veranstaltung bei. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön – und wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Salzkammergut-Krampuslauf am 7. Dezember 2016!

Fotogalerie

 

Startseite